Am Wochenende schaut man nach baden-baden

Acht Asterblüte-Schützlinge starten am Wochenende in Baden-Baden während des Frühjahrsmeetings. Die zwei grossen Highlights sind der Grosse Preis der Badischen Wirtschaft Gruppe 2 mit Walsingham und der Derby Trial Frühjahrspreis Gruppe 3 mit Skyful Sea.

 

Aber beginnen wir mal mit dem Samstag. Im ersten Rennen des Tages kommen Calico und Sommelier zum Zuge. Calico ist der erfahrenere der beiden Starter. Der Fährhofer hat eine Nennung für das Deutsche Derby, wenn er hier eindrücklich läuft wird das sein nächster Schritt sein. Sommelier hingegen ist Lebensdebütant. Vielleicht kann er ja was bei Calico abschauen, im Training tut er dies auf jeden Fall schon. Man darf gespannt sein, was der Schützling von Thomas Schäffer hier zeigen wird. Im Kronimus Diana Trial, ein Listenrennen für Stuten, wird sich Tundra das erste mal dieses Jahr in Deutschland beweisen müssen. Die Nathaniel-Tochter lief bisher zweimal in Frankreich und soll nun in diesem Listenrennen zeigen was sie kann. Die gefragten 1800m sollten für sie kein Problem darstellen, denn sie lief schon über 2000m und 2400m. Das grösste Rennen am Samstag wird das Gruppe 3 über die Sprint Distanz 1200m sein. Der schnelle Iron Duke vom Stall Nizza läuft das erstmal in dieser Klasse und muss sich zuerst einmal beweisen. 

 

Am Sonntag hat man die Augen definitiv auf Walsingham und Skyful Sea. Walsingham läuft im Gruppe 2 über 2200m. Der Besitzer Stall Lucky Owner hat Stallform und wir hoffen natürlich, dass dies auch bei Walsingham zum Zuge kommt. Der fünfjährige Hengst tritt gegen sieben Gegnern an, darunter findet man auch Wai Key Star, welcher letzten Monat im schweizerischen Zürich seinen Aufgalopp holte und dieser mehr wie nur Imposant gewann. Doch Walsingham bewies schon öfters, dass er auf dieser Klasse unter die ersten drei Laufen kann, der Big-Point sollte also greifbar nahe sein. Skyful Sea ist eine grosse Stutenhoffnung für dieses Jahr. Die von Gestüt Bona gezüchtete Sea The Starts-Tochter lief ihre ersten beiden Rennen noch sehr grün, gewann dabei aber beim zweiten Start eindrücklich. Den grossen Schritt ins Gruppe 3 sollte somit für sie keine Probleme darstellen. 

 

Doch wir haben am Sonntag auch noch zwei weitere Starter. Foxboro ist zurück bei uns im Stall. Er war für eine kurze Zeit bei Simon Stokes zum einspringen, doch der Schützling von Klaus Allofs ist kein Springtalent und deshalb kam er wieder zu uns zurück. Vielleicht hat ihm aber die Abwechslung gefallen und könnte für uns punkten. Zum Schluss findet man auch noch Taron auf der Startliste. Der Pour-Moi Sohn war bis jetzt noch nicht erfolgreich, gibt nun sein Handicapdebüt in einem Nachwuchsrennen.

Kontakt

Peter Schiergen

Rennbahnstrasse 100a

50737 Köln 

 

T +49 221 270 45 25

M +49 172 297 83 46

F +49 221 270 45 24

schiergen@rennstall-asterbluete.de