news August

Marshmallow gleich beim ersten Lebensstart erfolgreich 31.08.20

In Düsseldorf war man mit sechs Asterblüte-Schützlingen vertreten und wir sind zufrieden mit dem Laufen unserer Galopper. Mit einem Sieg und zwei zweiten Plätzen im Gepäck sind sie wieder nach Köln zurück gekehrt.

Sconset kämpft sich beim Debüt auf Rang 2 28.08.20

Man erwartete bereits ein gutes Laufen, da sich die zweijährige Stute im Training gut angeboten hat. Die Ebbesloherin kämpfte bis zur Zielline und debütierte hoffnungsvoll. Ebenfalls in München lief Ilva. Doch der vierjährigen Santiago-Tochter gefiel der weiche Boden gar nicht und wurde fünfte.

Ebbesloherin Sconset gibt ihr Debüt in München 27.08.20

Die Rennbahn in München hält diesen Samstag neun Rennen ab. In zwei Rennen sind wir vertreten. Gleich im ersten Rennen kommt die Stute Ilva von Frau Wedel an den Start. Die Stute hat einen neuen Reiter im Sattel und dies ist unser Auszubildende Leon Wolff. Mit seinen 5 Kilo Erlaubnis kann die Stute hier nach vorne laufen. Im zweiten Rennen debütiert die zweijährige Stute Sconset vom Gestüt Ebbesloh. Auf die Soldier Hollow-Tochter sind wir gespannt, denn im Training bietet sie sich gut an. 

Nordic Oak dritte in Mühlheim 25.08.20

Das mit der Lücke hatten wir doch schon einen Tag zuvor in Hannover. Wieder sass unser Schützling, diesmal die Ammerländerin Nordic Oak mit Lukas Delozier im Sattel im Einlauf fest. Wieder musste sie nach Aussen beordert werden. Auch Nordic Oak zeigte einen schönen Endspurt, aber hier reichte es am Schluss nur auf den guten dritten Platz. Die Stute zeigt immer bessere Leistungen, wir sind gespannt wohin dies noch führt.

Die Rakete - Novemba 24.08.20

Die zweijährige Novemba lief erst ihr zweites Rennen und man erhoffte sich einiges. Die Brümmerhoferin fand man während des Rennens in Hannover an dritter Stelle liegend an der Innenseite. Im Sattel der Stute sitzt Bauyrzhan Murzabayev. Dieser Murzabayev musste dann aber im Einlauf zeigen was er kann, denn die Gleneagles-Tochter sass fest, keine Lücke da. Sie wurde von ihrem Reiter nach Aussen beordert und musste neu Anlauf holen. Sie beschleunigte aber so unglaublich, dass sie die entlaufene Laterani doch noch mit Hals abfangen konnte. Wir waren beeindruckt!

Calico gewinnt in schöner Manier 16.08.20

Am Sonntag konnten wir mit Calico erneut einen schönen Sieg feiern. Der Fährhofer machte zuletzt einen Abstecher auf Gruppe II, was zu schwer war. Nun bekam er eine leichtere Aufgabe und gewann diese leicht mit Vinzenz Schiergen im Sattel. Vinzi sass ebenfalls bei der Wittekindshoferin Near Dam im Sattel. Die Stute war sehr gängig und konnte erst spät beruhig werden, am Schluss reichte die Kraft nicht mehr für ganz nach vorne. Wieder mal für uns geritten ist auch Dennis Schiergen. Er debütierte den zweijährigen Kygo für lybische Interessen. Der Adlerflug-Sohn zeigte sich noch sehr grün, aber machte am Schluss noch Boden gut. Mit dem Laufen ist man zufrieden und beim nächsten Start sollte er bestimmt weiter vorne zu finden sein. Wie auch Barbados am Vortag, ist Sunchyme vom Gestüt Bona ein Fragezeichen. Der Dreijährige zeigt nicht das, was er kann. Der Wallach wird nun auf den Kopf gestellt um zu sehen was ihm fehlt.

Hattrick in Köln 16.08.20

Mit sieben Schützlingen sind wir am Samstag vor der Haustüre angetreten. Drei davon waren siegreich und machten den Hattrick für uns perfekt.

Sonntag geht es nach Düsseldorf 14.08.20

Direkt im ersten Rennen startet Kygo aus der Schlenderhaner K-Linie. Der Hengst aus libyschem Besitz soll anschliessend in Auktionsrennen an den Start kommen und sollte sich gleich gut präsentieren. Wieder mit besseren Chancen unterwegs sein sollte Calico nach seinem Ausflug auf Gruppe Level. Endlich den ersten Sieg soll Nippon landen. Nach vielen Platzierungen wäre er endlich fällig. Eine Steigerung erwarten wir von Sunchyme. Der Sohn der guten Saldentigerin blieb zuletzt blass, weshalb er jetzt mit Scheuklappen startet. Wir sind optimistisch, dass er wieder seine Trainingsleistungen umsetzen wird. Eine schöne Steigerung mit Scheuklappen zeigte Near Dam als Zweite in München. Deshalb erwarten wir wieder ein gutes Laufen von ihr. 

Preis von Europa Renntag in Köln 14.08.20

Wir sind zwar nicht im Preis von Europa vertreten, doch trotzdem sollte der ein oder andere Sieg möglich sein. Sugar Pout debütiert als frühgeborene Stute und wird sich direkt gut präsentieren. Anschliessend wird sie in Baden-Baden laufen. Nach einem ordentlichen Ansatz, sollte Rosea jetzt mehr zeigen. Günstig im Rennen steht auch No Waltz, da sie durch die Erlaubnis von Leon noch günstiger im Rennen steht, als bei ihrem letzten Start. Mit der guten Startbox wird sie ganz vorne dabei sein. Auch Barbados wird von Leon geritten. Die Stute hat an ihre 2-jährigen Leistungen leider noch nicht anknüpfen können. Vielleicht geht mit der Erlaubnis jetzt mehr. Erstmals im Ausgleich startet Nerium. Er hat eine faire Marke bekommen, mit der er zurecht kommen wird. Ilva und Nubius liefen beide gut zuletzt und sollten erneut im Endkampf zu finden sein. 

San Remo gewinnt in Deauville 11.08.20

Übers Wochenende waren wir mit drei Asterblüte-Vertretern in Deauville. Am Samstag starteten San Remo und Amsterdam für den Besitzer Lebeau Racing. Der zweijährige Amsterdam gab ein anständiges Debüt über 1300m. Die Distanz darf für den Maxios-Sohn in Zukunft weiter ausfallen. San Remo startete das erste Mal in den neuen Farben Grün/Braun und war gleich erfolgreich. Er gewann ein mit 23'000 € dotiertes Verkaufsrennen über 1900m mit Mickael Barzalona im Sattel. Der Amarillo-Sohn wurde verteidigt und kam wieder mit nach Hause. Am Sonntag lief dann noch der dreijährige Minotauros. Das Rennen ist zum Vergessen, denn er wurde komplett gegen Order geritten und wurde elfter.

Notre Ruler dritter auf Gruppe III Level 11.08.20

Der dreijährige Wittekindshofer Notre Ruler wurde im Fürstenberg Rennen in Berlin-Hoppegarten guter dritter auf Gruppe III Level. Die 2400m wurden gemütlich angegangen, was dem Ruler Of The World-Sohn nicht ganz entgegen kommt. Etwas schneller wäre wahrscheinlich von Vorteil gewesen. Aber man ist mit dem dritten Platz zufrieden. Nun könnte es für ihn in Baden-Baden weitergehen, in welchem Rennen ist noch offen.

Derby-Vierter greift im Fürstenberg Rennen an 06.08.20

Unser diesjährige Derbystarter Notre Ruler wurde in Hamburg im Derby fünfter. Doch wegen einer Disqualifikation rutsche er einen Platz nach vorne und ist nun vierter. Der Schützling vom Gestüt Wittekindshof erholte sich gut und kommt nun in Berlin-Hoppegarten wieder an den Start. Im Gruppe III über 2400m trifft er auf starke Gegner. Auch der Derbysieger vom 2019 ist mit dabei. Wir sind gespannt wie sich der Ruler Of The World-Sohn schlägt.

Kein Sieg aber mehrere gute Leistungen 03.08.20

Keinen Sieg konnten wir am Diana Tag in Düsseldorf feiern, doch liefen fast alle Pferde ordentlich. Sein Lebensdebüt gab Quello. Er  hat den erst Start gebraucht hat, doch hat sein später Endspurt Lust auf mehr gemacht. Für ihn wird es jetzt im Auktionsrennen weitergehen. Einen Platz besser lief Nippon, der sich nur um Zielfoto als zweiter geschlagen geben musste. Leider will es einfach nicht mit dem ersten Sieg klappen, doch lange sollte es nicht mehr dauern. In der Diana kam Elle Memory an den Start. Die Elle Danzig-Tochter, war lange dabei und sicherte sich noch das letzte Platzgeld. Für sie wird es wahrscheinlich in Baden-Baden weitergehen. Für sie wäre ein schnelleres Rennen von Vorteil gewesen. Einzig von Heal the World waren wir etwas enttäuscht. Der Sea the Moon Sohn kann seine Arbeitsleistungen derzeit noch nicht umsetzen. 

Feliciana mit ihrem ersten Sieg 03.08.20

Auf unserer Heimatbahn in Köln konnte die Lope de Vega-Tochter Feliciana ihre Maidenschaft ablegen. Nach einem Rennen auf Warten, konnte sie sich am Ende leicht lösen und auf dem aufgeweichten Geläuf zu ihrem ersten Sieg kommen. Für sie könnte es jetzt in einem Listenrennen in Baden-Baden weitergehen. Gut lief auch Nutina, die Nutan Tochter musste sich erst spät geschlagen geben von der Spitze aus. Sie sollte bald zu ihrem nächsten Treffer kommen können. Schwächer lief Taron. Der Pour Moi-Sohn hat an seiner Marke zu knabbern, sollte aber bald wieder weiter vorne landen können. In Deauville lief noch Iron Duke. Die Sandbahn war schon recht nass, trotzdem zog er sich ordentlich aus der Affäre und wurde 7. 


 

 

 

RENNSTALL ASTERBLÜTE

 

Peter Schiergen

Rennbahnstrasse 100a

D - 50737 Köln 

 

schiergen@rennstall-asterbluete.de

+49 221 270 45 25