Dreaming Eyes lebt nicht mehr

Zurück vom Derbymeeting aus Hamburg, wurden wir direkt wieder auf den Boden der Tatsachen befördert. In unserem Sport liegen Höhen und Tiefen oft sehr nahe beinander. Nach dem tollen Gruppensieg von Durance, müssen wir heute in grosser Trauer bekanntgeben, dass unsere Dreaming Eyes nicht mehr lebt. Bei einer Routinearbeit unter ihren ständigen Arbeitsreiterin, brach sie im vollen Galopp, schlagartig aus und kollidierte mit der Rails. Dabei verletzte sie sich so schwer, dass sie nicht mehr zu retten war. Der Tierarzt war nur wenige Minuten nach dem Unfall vor Ort und konnte nichts mehr für sie tun. Dreaming Eyes hatte zwei Pferde vor sich und eins an ihrer Aussenseite. Dass ein Pferd sich so verhält ist nicht normal, weshalb unser Tierarzt einen vorgegangenen Aortaabriss vermutet.

 

Wir wollen dort keine Vermutungen oder Theorien aufstellen, denn all dies bringt unsere Dreamy nicht zurück. Jeder Verlust eines Pferdes ist schlimm und emotional, doch ein Pferd unter solchen Umständen zu verlieren ist uns noch nie passiert. Dazu kommt natürlich, die Geschichte die hinter der Frankel-Tochter steht. Sie ist der erste Nachkomme unserer Ausnahmestute Danedream, der bei uns in Training stand. Danedream hat uns die schönsten Momente geschenkt mit ihren Siegen. So viele Erinnerungen kamen jeden Tag hoch, wenn man Dreaming Eyes am Morgen galoppieren sehen hat. Doch in die Fussstapfen ihrer Mutter sollte sie einfach nicht treten. Wir sind in tiefer Trauer und unsere Gedanken sind bei den Besitzern, unserem Personal und allen Menschen, die Dreamy verfolgt und an ihrem Leben Anteil genommen haben. 

Kontakt

Peter Schiergen

Rennbahnstrasse 100a

50737 Köln 

 

T +49 221 270 45 25

M +49 172 297 83 46

F +49 221 270 45 24

schiergen@rennstall-asterbluete.de