news November

Drei Starter auf der Sandbahn in Dortmund 29.11.2018 

Auf der Sandbahn werden am Freitag drei Starter haben. Larea soll nach ihrer guten Grasbahnform, dies auch auf der Grasbahn umsetzen. Sie sollte keine Probleme mit der Sandbahn haben, da sie immer schnell auf den Beinen ist. Sie kommt wie unsere anderen beiden Starterinnen in einem Agl. 3 an den Start. Nightdance Scala und Sexy Hollow kommen im gleichen Rennen an den Start. Sexy Hollow ist dabei die Nummer 1 aus unserem Quartier. Bei der dreijährigen sollte noch Steigerung drin liegen. Nightdance Scala hatte zuletzt an ihrer Handicapmarke etwas zu knabbern und muss jetzt zeigen, dass sie mit der jetztigen Marke auf der Sandbahn besser zurecht kommt. 

Mal ein anderer Zuwachs im Stall Asterblüte 25.11.2018 

Seit einer Woche herrscht reges betreiben im alten Stalltrakt. 4 kleine Kätzchen dürfen den Stall Asterblüte als ihr neues Zuhause schätzen. Ihre Aufgabe für die Zukunft - Ordnung im Stall halten. Das heisst natürlich fleissig Mäuse jagen! 


Keinen Punkt zum Saisonabschluss in Dresden 23.11.2018 

Fünf Starter sind für uns nach Dresden gereist. Davon drei 2-Jährige. Lavande Blue kam als Debütant und brauchte das Rennen noch, er sollte dann im Frühling sein können zeigen. Golden Princess und Secret Potion liefen beide schon einmal. Secret Potion verbesserte sich eindeutlich und wurde dritter. Golden Princess lief ebenfalls ordentlich. Im Frühling geht es dann in die spannende dreijährigen Saison mit all unseren Cracks. Enjoy Vijay hatte eine top dreijährigen Saison, doch leider ist er nicht mehr der selbe. Mehr wie Platz 7 lag nicht drin, man wird versuchen heraus zu finden was er hat. Zu Guter letzt kam noch Niagara zum Zug. In Köln gewann sie mitte Oktober in schöner Manier, Dresden scheint ihr auch zum zweiten Mal nicht zu gefallen.

Epako mit grossem Kampfgeist zum Sieg 22.11.2018 

Epako hat seine günstigere Handicapmarke auf Sand genützt und hat mit einem grossen Kampfgeist bis zum Schluss alles gegeben. Epako wird nun weiter auf Sand über den Winter in verschiedenen Rennen versuchen für uns zu Punkten, anscheinend hat er ja Spass auf dem Untergrund. Zur Siegerehrung kam dann auch noch der 1. FC Köln Spieler Timo Horn und nahm den Preis als Vertretung für die Asterblüte GmbH entgegen.

Fünf Starter beim Dresdner Saisonabschluss 18.11.2018 

Eine längere Pause hat Enjoy Vijay einlegen müssen und gibt jetzt sein Comeback. Er hat sich zum Saisonende nocheinmal angeboten und wir hoffen auf ein gutes Laufen. In einem Handicap läuft Niagara nach ihrem Sieg in Köln. Sie muss jetzt zeigen, wie sie mit ihrer Handicapmarke zurecht kommt. In den beiden Zweijährigenrennen des Tages kommen drei Pferde an den Start. Debütieren wird Lavande Blue. Der Nathaniel-Sohn ist ein naher Verwandter von Lope de Vega und soll sich vor der Winterpause einmal vorstellen. Er könnte den Start noch brauchen, Klasse ist jedoch vorhanden. Des Weiteren laufen Golden Princess, die nach ihrem guten Debüt, schon gewinnen kann und Secret Potion. Dieser war zuletzt nie wirklich im Rennen nach einem schlechten Start. Dieses Mal sollte es schon anders aussehen.

Epako soll erstmals auf Sand punkten 18.11.2018 

Nachdem Epako schon zweimal auf Gras gewonnen hat, soll er jetzt auf Sand nachlegen und auch dort seinen ersten Treffer schaffen können. Er steht um einiges günstiger im Handicap auf der Sandbahn als auf Gras und trifft es hier sehr gut an. 

Leider keinen Sieg in München 13.11.2018 

Im Zweijährigenrennen des Tages lief Suprimo ein ordentliches Rennen. Er musste leider vorne gehen, aber schlug sich dennoch gut. Nabatea lief wie eine richtige Steherin und wurde dritte. Sie wird in Zukunft noch weitere Wege bevorzugen. 

Nouvelle Görl konnte bei ihrem Handicapdebüt noch nicht überzeugen. Sie wird mit Sicherheit schon bald weiterkommen. Im gleichen Rennen kamen Nagold und Granja an den Start. Beide waren lange mit dabei und mussten zum Schluss passen. Bei ihnen war der Boden leider schon etwas zu weich. 

Mit fünf Startern in München vertreten 09.11.2018 

Direkt im ersten Rennen des Tages kommt Suprimo, Bruder der guten Sunny Belle kommt erstmals an den Start. Er soll sich erst einmal vorstellen. Nach ihrem Debüt auf Sand, läuft Nabatea erstmals auf Gras. Sie muss sich steigern gegenüber ihrem Debüt, was sie tuen sollte. Erstmals im Handicap kommt die frische Siegerin Nouvelle Görl an den Start. Die Emerald Stute soll in die Fussstapfen ihrer Mutter treten, die auch schon in diesen Farben lief. Zuletzt kommen noch Nagold und Granja im gleichen Rennen an den Start. Sie laufen auch in einem Handicap, wobei Nagold das gemeinte Pferd sein sollte. Beiden sollten profitieren, wenn es nicht mehr zu viel regnen sollte. 

Larea hält die Fahne hoch in Krefeld 05.11.2018 

In Krefeld konnte Larea ihren dritten Saisonsieg feiern. Vor den Augen ihres Besitzers gewann sie am Ende leicht. Sie könnte noch einmal an den Start kommen. Ilva zeigte erneut eine schöne Steigerung und wurde 3. Sie wird ihrer Besitzerin noch viel Spass machen. Say Good Buy wurde in der Startphase leider behindert und in Folge dessen fand er nie so recht ins Rennen. Er war heute nicht ganz in Ordnung und wir werden noch herausfinden was mit ihm los war. 

Leider gar nichts sprang in Rom raus. Für Iron Duke und Navaro Girl war der Boden leider zu tief. Iron Duke geht jetzt in die Winterpause gehen und Navaro Girl's Zukunft ist noch offen. 

Quian wird seinen Vorschusslorbeeren gerecht 05.11.2018 

Das machte schon Eindruck wie Quian das Münchener Auktionsrennen gewann. Der Mastercraftsman-Sohn galoppierte wie ein richtiger Steher und soll nach seiner Winterpause eine Kampagne mit dem Derby als Fokus anstreben. Ein schönes Debüt gab Tundra. Sie lief in den Farben des Stall Bayerns auf den dritten Platz. Auch sie wird in die Winterpause gehen. Weiterlaufen wird hingegen Foxboro. Er könnte in Frankreich an den Start kommen. Seine Zukunft könnte auf der Hindernisbahn liegen. Nightdance Scala baute zum Schluss stark ab und wird jetzt auf die Arqana Auktion im Dezember gehen.

Kontakt

Peter Schiergen

Rennbahnstrasse 100a

50737 Köln 

 

T +49 221 270 45 25

M +49 172 297 83 46

F +49 221 270 45 24

schiergen@rennstall-asterbluete.de