aktuelle news

Erster Ross start in Dubai 30.01.2018

Ross startet am Donnerstag 01.02.2018 seine diesjährige Wüsten-Kampagne. Der Acclamation-Sohn aus dem Besitz des Stalles Domstadt startet dabei im Mina Rashid, einem mit 135.000 Dollar dotierten Meilen-Handicap auf der Sandbahn. Unter Andrea Atzeni trifft Ross, der das zweithöchste Rating im Feld hat, auf fünf Gegner.

Es ist das dritte Mal in Folge, dass Ross, der in Dubai von seinem Pfleger Patrick Gibson betreut wird, beim World Cup Carnival an den Start kommen wird. Im vergangenen Jahr belegte er jeweils einen zweiten Platz im Burj Nahar (Gr. III) und in der Godolphin Mile (Gr. II).

Red Pepper der erste Sieger der Saison 2018 25.01.2018

In Dortmund konnten wir mit Red Pepper den ersten Saisonsieger satteln. Nach einem Rennen von dritter Stelle, musste er sich auf den letzten Metern mächtig strecken um den knappen Vorteil nach Hause zu bringen. Kurzer Kopf lautete der Richterspruch unter unser Auszubildenden Marke Riehl. 

Mombasa hatte dieses Mal nicht ganz so viel Lust. Sie hat sich die nötige Luft für das Skikjöring in St. Moritz geholt und auch nicht mehr getan als nötig war. In St. Moritz in ihrem Zweiten Wohnzimmer, wird sie wieder ihre ganze Klasse zeigen. 

In Neuss werden wir keine Starter haben, da das Rennen für die Zweijährigen Pferde dem Rotstift zum Opfer gefallen ist. Wenn Rennen dieser Art meistens ausfallen, lohnt es sich kaum ein junges Pferd um die Jahreszeit in Form zu halten. 

Doppelaufgebot in Dortmund 20.01.2018

Am Dienstag müssen Mombasa und Red Pepper mit ein wenig Verspätung ran, nachdem Friederieke den Renntag am Freitag ausfallen lassen hat. Mombasa wird sich wie gewohnt den letzten Schliff für ihre Spezialdisziplin, das Skikjöring holen. Mit Vinzenz im Amateurrennen aufgeboten sollte sie eine solche Aufgabe immer lösen können, jedoch legt sie selber ihren Fokus des Öfteren ganz auf St.Moritz. 
Red Pepper sollte seinen ersten Volltreffer landen können. Nach seinem starken 2. Platz zuletzt, sollte er wieder ganz vorne zufinden sein. Beim letzten Mal kam er einen Moment zu spät auf Touren. Deswegen geht es dieses Mal über eine 350m weitere Distanz, was ihm entegegen kommen sollte. 

Ruhe in Frieden Daniele 04.01.2018

 

Lieber Daniele,

heute erreichte uns die Schocknachricht über deinen leider viel zu frühen Tod. Als du uns am 14. Dezember im Stall besuchtest, um uns von deiner Krankheit zu erzählen waren wir alle geschockt. Doch nie hätten wir gedacht, dass es ein Abschied für immer sei. Wir waren uns sicher, dass du auch diesen Kampf gewinnen wirst. Du hast viele Kämpfe in deinem Leben bestritten und gewonnen. Doch dieser Kampf sollte dein letzter sein. Es ist immer noch nicht fassbar und kaum zu realisieren, dass du nicht wie gewohnt in wenigen Wochen aus deinem Heimaturlaub wieder zu uns stossen wirst. Fünf Jahre warst du Teil unseres Teams und hast uns jeden Tag zum Lachen gebracht. Jeder der dich kannte wird, eine Geschichte erzählen können, wo er/sie mit dir gelacht hat. Du konntest Emotionen in den Menschen freisetzen, wie kaum ein anderer. Emotionen verbinden Menschen und das war eine deiner grossen Stärken, womit du die Menschen in deiner Nähe tagtäglich berührt hast. Viele Emotionen und Errinerungen werden auch durch die wundervollen gemeinsamen Sieger bleiben. Für jeden einzelnen möchten wir dir danken. Anbei findest du eine kleine Sammlung einiger deiner schönsten Siege für uns. Dein erster Sieger war Delicate Delight Ende 2013 für uns, bevor du 2014 direkt den ersten richtigen Big Point für uns holtest. Mit Emerald Star gewannst du ein Gruppe 3 in Lingfield. Dies sollte einer von drei Gruppesiegen für uns sein, denen viele Listenrennen folgten. Deine beiden Ritte, die uns allen am besten in Erinnerung bleiben werden sind sicherlich Royal Solitaire in Baden Baden, mit der du nach langem Kampf die Badener Meile zu gewinnen wusstest und zum anderen Rosenpurpur im deutsche Derby. Im Schlussbogen lagt ihr beide noch am Ende des Feldes, doch in der Zielgeraden hast du ihn noch einmal so schnell gemacht, dass ihr kurz sogar zu gewinnen schient. Den dritten Platz hätte kein anderer, als du an diesem Tag mit ihm geholt. In den gleichen Farben holtest du nach einem bärenstarken Ritt deinen leider letzten Sieg für uns auf Sexy Juke. Dies sind nur einige besondere Momente, die uns von dir in Erinnerung bleiben werden. Doch mehr wie deine Leistungen im Rennsattel, wirst du uns als Mensch in Erinnerung bleiben. Als solcher werden wir dich alle in unserem Herz weitertragen. Dort wirst du immer bei uns bleiben und unter uns weiterleben. Wir werden dich nie vergessen und uns immer an den tollen, gutherzigen, hilfsbereiten und humorvollen Menschen Daniele Porcu erinnern. Wir sehr du uns allen fehlst, werden wir wahrscheinlich erst in den nächsten Wochen und Monaten spüren, wenn du nicht wie gewohnt aus deinem Urlaub zurückkehrst. Du wirst immer einen Platz in unserer Mitte haben und ein Teil von uns bleiben. 

Pass bitte immer gut auf uns auf, von wo auch immer du uns gerade beobachtest. Wir denken an dich. 

 

In Liebe 

Peter, Gisela, Dennis, Vinzenz und Laurenz Schiergen und das gesamte Team vom Stall Asterblüte

 

Kontakt

Peter Schiergen

Rennbahnstrasse 100a

50737 Köln 

 

T +49 221 270 45 25

M +49 172 297 83 46

F +49 221 270 45 24

schiergen@rennstall-asterbluete.de