aktuelle news

Rocchigiani geht für € 575'000.- nach Hong Kong 02.10.2022

Der dreijährige Rocchigiani ging gestern auf die Arc Sales in Paris. Der Zuschlag war bei € 575'000.- und ging an einen Agenten aus Hong Kong. Wir wünschen den neuen Besitzern viel Erfolg mit unserem Crack!


Calif im Preis der Deutschen Einheit 01.10.2022

Direkt am Montag geht es in Hoppegarten weiter für unseren Stall. Erste Starterin des Tages ist die gutgezogene Atlantica. Sie besitzt Nennungen für bessere Aufgaben und wird sich direkt gut präsentieren. Einen weiteren Schritt muss Western Soldier bewältigen, der unter Aufgewicht im Ausgleich 1 an den Start kommt. Das Hauptrennen des Tages ist der Preis der Deutschen Einheit, dieser ist das Ziel von Calif. Calif enttäuschte zuletzt als einer der Mitfavoriten. Die Distanz von 2000m wird ihm entgegen kommen. Erstmals über diese Distanz laufend, wird er aus der Reserve kommend, erst einmal Zeit haben auf die Beine zukommen. 


Novemba an der Stätte ihres grössten Erfolgs 01.10.2022

An die Stätte ihres grössten Erfolgs kehrt am Sonntag Novemba zurück. Erstmals mit Blinkers am Start erhoffen wir uns eine Rückkehr zu ihrer alten Form. Im zweiten Hauptrennen des Tages kommt Goldana an den Start. Das Rennen sieht etwas einfacher aus, als zu letzt in Baden-Baden, sodass sie hier allererste Chancen haben sollte. Seine Maidenschaft ablegen soll Alpenjäger nach seinem guten Debüt. Der letzte Start hat ihn sehr weitergebracht. Sogar zwei Starter haben wir in einem Ausgleich 3 über 2100m. Nach ihrem Sieg kommt Pädchen direkt wieder an den Start und muss diesen jetzt bestätigen. Erstmals für uns in den Sattel steigt unser Auszubildender Senan. Er reitet Turandot, beim letzten Start war sie lange dabei, bevor ihr die Luft ausging.


Gualana und Agneta in den Tageshighlights 01.10.2022

Am Sonntag werden zwei Ladies die Reise nach Hannover antreten. Beide müssen sich gegenüber ihrem letzten Laufen steigern. Gualana gewann zwar letzte Woche in Dresden, kommt jetzt aber in einem Listenrennen an den Start. Sie präsentiert sich gut in der Arbeit, sodass wir uns entschieden haben, sie direkt wieder aufzubieten. Etwas enttäuschend lief Agneta zuletzt. Seit ihrem überlegenen Debütsieg geht es nicht so recht weiter. Ihr wird der zu erwartend weiche Boden entgegen kommen. 


Noble Heidi am Samstag im Qatar Prix Dollar 29.09.2022

Der Qatar Prix Dollar führt über 1950m und soll das Ziel für Manfred Schmelzer's Noble Heidi sein. Die vierjährige Stute kam imposant aus ihrer langen Pause zurück und gewann in Baden-Baden überlegen, sodass man sich das Gruppe II in Paris-Longchamp ausgesucht hat. Die Aufgabe ist nicht leicht, aber die Stute hat Klasse und ist sehr gut drauf. Ebenfalls in Longchamp an den Start kommt die zweijährige Dream of Deauville. Die Stute von Eckhard Sauren hat bis jetzt noch nichts falsch gemacht. Der letzte Start in Dieppe gewann die Le Havre-Tochter überlegen, der Schritt auf Gruppe III ist gross, aber gut möglich, dass sie sich dort ihr erstes Black-Type holt. Geritten werden beide Stuten von unserem Stalljockey Bauyrzhan Murzabayev.


Rocchigiani geht per Wild Card auf die Arc Sales 29.09.2022

Per Wild Card wird Stall Domstadt's Rocchigiani am Samstag in den Ring der Arc Sales kommen. Der dreijährige Time Test-Sohn hat einiges für uns erreicht, unter anderem hat er das Gruppe III in Goodwood gewonnen. Wir werden ihn natürlich im Stall vermissen, wünschen ihm aber, falls er verkauft wird, alles gute für die Zukunft.


Techno Music probiert sich auf Listenebene in Frankreich 29.09.2022

Am Freitag wird die vierjährige Techno Music das erstmal ausserhalb von Deutschland an den Start kommen. In einem Listenrennen über 2000m in Saint-Cloud versucht man internationales Black-Type zu holen. Es könnte wahrscheinlich der letzte Start sein für die Oasis Dream-Tochter sein, denn sie soll danach in die Zucht. Techno Music ist gut drauf und den Boden kommt ihr auch entgegen, daher wünschen wir dem Besitzer viel Glück, dass es mit dem Black-Type klappt. 


Pädchen gewinnt ihr erstes Rennen 26.09.2022

Gestern fand das Saisonhighlight auf der Kölner Rennbahn statt. Der Preis von Europa war das Ziel von unserem Derbyheld Sammarco und fast hätte er die Sensation geschafft.


Erneut kein Sieg im Jockey Club in der Schweiz 26.09.2022

Nubius trat zum dritten Mal im Jockey Club in der Schweiz an, doch leider wollte es dieses mal erst recht nicht klappen. Der sechsjährige Schützling verbrauchte unterwegs zu viel Energy, sodass er dann im Einlauf nochmals zulegen konnte. Bereits im Schlussbogen musste der Jockey Thore Hammer-Hansen Nubius bemühen, dran zu bleiben. Mehr wie der siebte Platz war nicht drin. Nun wird besprochen wie es mit Nubius weiter geht. "Der Hausmeister" wie er Stallintern genannt wird, könnte nun eine Pause bekommen und im Frühling wieder ins Training zurück kehren.


Fire Of The Sun gewinnt das Gruppe III in Dresden 26.09.2022

Der dreijährige Hengst Fire Of The Sun ist als Favorit angetreten und konnte seiner Favoritenrolle gerecht werden. Er gewann am Samstag in Dresden das Gruppe III über 1400m Start-Ziel. Nun könnte es für ihn in Frankreich oder Italien nochmals an den Startgehen, bevor er dann in die wohlverdiente Winterpause geht. Ebenfalls gewinnen konnte Gualana. Die Fährhoferin zog überlegen vom Feld weg und konnte so ihr zweites Rennen gewinnen. Ziel ist mit ihr Black-Type, welches sie sich vielleich in Hannover ergattern könnte. Northern Fighter läuft solide immer in die Plätze, nur der Sieg lässt auf sich warten.


Sammarco im Preis von Europa 24.09.2022

Am Sonntag steht das Saisonhighlight der Kölner Saison an. Der Grosse Preis von Europa wird zum 60. Mal abgetragen und war in der Vergangenheit ein gutes Pflaster für unser Quartier.


Alle guten Dinge sind Drei oder? 22.09.2022

Zum dritten Mal in folge reist nun Nubius am Sonntag in die Schweiz zum Grossen Jockey Club Renntag in Zürich-Dielsdorf. 3 - 2 - ? Grundsätzlich würde nun die 1 folgen. Der sechsjährige Wallach vom Stall Bärtschi läuft in den Liste- und Grupperennen immer brav in die vorderen Plätze und verdient Geld. Endlich wieder einen Big-Point zu landen ist mehr wie überfällig. Wir würden es ihm so sehr wünschen und auch den Besitzern. Geritten wird Nubius von Thore Hammer-Hansen, den wir extra aus England dafür einfliegen.


Schnappt sich Fire Of The Sun das Gruppe III in Dresden? 22.09.2022

Am Samstag reisen drei Pferde aus dem Asterblüte Stall nach Dresden. Im Hauptrennen, dem Grossen Preis der Landeshauptstadt Dresden, ein Gruppe III über 1400m findet man Fire Of The Sun im Aufgebot. Der dreijährige Areion-Sohn überraschte uns zuletzt in Baden-Baden im Gruppe II, wo er knapp geschlagener dritter wurde. Mit dieser Form zählt er natürlich zu den Favoriten. Doch leicht wird es nicht, denn er trifft auf starke und schnelle Gegner. Wir trauen ihm aber vieles zu. Northern Fighter läuft in einem Ausgleich III über 2000m. In Mülheim vor einem Monat zeigte er sich stark verbessert, nun platzt hoffentlich der Knoten und er kann endlich gewinnen. Bereits gewonnen hat die Fährhoferin Gualana, dies muss sie nun bestätigen. 


Tünnes gewinnt das St. Leger 20.09.2022

Wir sind mit sehr viel Mumm ins 138. Deutsche St. Leger gestartet. Tünnes und Nerium galten als Favoriten für den Sieg. Es war dann auch erstgenannter, der ganz leicht das Rennen über 2800m für sich entscheiden konnte. Tünnes is back und es ist noch sehr viel Luft nach oben! Auch Nerium lief ein super Rennen. Der Boden war für ihn schon sehr tief, daher sind wir mit dem dritten Platz sehr zufrieden. Im Stutenauktionsrennen lief Noblesse oblige erneut ein gutes Rennen, auch sie kämpfte sich tapfer durch den tiefen Boden auf den dritten Platz. Im Listenrennen über 2050m konnte Techno Music nicht wie gewohnt ihren Schlussspurt bringen, denn die vorderen Pferde gingen weiter. Barina überraschte uns mit einem zweiten Platz und konnte endlich wieder ihre zweijährigen Form zeigen. Turandot gab ihr Comeback nach 7 Monate Pause. Sie war bis in den Einlauf mit dabei, doch fehlte ihr bis zum Schluss wahrscheinlich noch die Kondition. Der tiefe Boden ist sowieso nicht ihre Leidenschaft. Beim nächsten Rennen wird sie sich verbessert zeigen.


Nasomo holt Black-Type! 19.09.2022

Einen grossen Schritt musste der zweijährige Nasomo letzten Samstag bewältigen. Er traff auf sieben Konkurrenten in einem Gruppe III über 1800m im französischen Chantilly. Der Schützling vom Stall Nizza gehörte mit in die Favoritengruppe, man sah ihn als Dritter und so wars dann auch. In der Zielgerade sah es sogar lange nach mehr aus, doch wurde er auf den letzten Metern noch eingeholt. Somit wurde Nasomo sehr guter Dritter und holt damit bereits Black-Type. Wo es mit ihm weitergeht wird nun mit den Besitzern besprochen. Für bessere Rennen in Deutschland müsste man ihn Nachnennen - doch könnte ein weiterer Start im Ausland auch in Frage kommen.


100% in Hoppegarten 19.09.2022

Zwei Starter - zwei Siege! Letzten Freitag reiste das Asterblüte Team mit 100% wieder zurück nach Köln. Zuerst konnte der zweijährige Debütant Arcandi vom Gestüt Ebbesloh nach packendem Endkampf gewinnen. Der Zarak-Sohn hat auch noch eine Nennung für den Preis des Winterfarvoriten und das Herzog von Ratibor-Rennen. Gut möglich, dass man ihn in einem dieser beiden Rennen wieder sieht. Der zweite Sieger war Western Soldier. Der vierjährige Wallach vom Gestüt Park Wiedingen hat richtig Freude am Gewinnen. Denn es war bereits sein vierter Sieg dieses Jahr. Der Schritt vom Ausgleich II zum Ausgleich I hat ihn nicht weiter gestört und kämpfte bis zur Linie. Auch nachdem im Einlauf der Weg versperrt war und ihn Bauyrzhan umdirigieren musste, packte er erneut an und gewann mit Hals sicher.


St. Leger Tag in Dortmund 15.09.2022

Am Sonntag steht der letzte Klassiker der Saison 2022 in Dortmund an. Im 138. Deutschen St. Leger werden wir mit einer Doppelspitze vertreten sein. Tünnes konnte sich nach seiner Pause direkt eindrucksvoll zurückmelden und ist deshalb auch die Wahl des Stalljockeys. Nerium wird von Leon Wolff geritten, ihm kommt die weitere Distanz entgegen und er sollte des Hauptgegner von Tünnes werden. Im Rahmenprogramm gibt es ein Listenrennen für Stuten, in dem wir mit zwei Damen vertreten sind. Techno Music konnte direkt bei ihrem ersten Start auf Blacktype Niveau gewinnen und muss diese Form jetzt bestätigen. Im Gegensatz dazu sucht Barina derzeit etwas ihre Form und sollte jetzt an ihre 2-jährigen Form anknüpfen. Im BBAG Auktionsrennen läuft Noblesse Oblige, die gut debütiert ist und auch hier im Endkampf zu finden sein sollte. Erstmal wieder vorstellen muss sich Turandot aus einer Pause. 


Nasomo jetzt auf Gruppe 3 Ebene 15.09.2022

Nach seinem vielsprechenden Debütsieg in Baden-Baden, muss Nasomo direkt einen Sprung auf Gruppe 3 Ebene machen. In Chantilly wird er auf sieben Gegner treffen. Im Sattel sitzt unser Stalljockey Baurzyhan Murzabayev, der am Morgen direkt aus Berlin geflogen kommt. Das Rennen scheint sehr offen zu sein und er wird hoffentlich im Endkampf zu finden sein. 


Western Soldier erstmals im Agl.1 15.09.2022

Am Freitagnachmittag findet ein After-Work Renntag in Hoppegarten statt. Wir werden zwei Starter auf die Reise schicken. Im zweiten Rennen des Tages startet Arcandi erstmals in seinem Leben. Sein Bruder Abraham's Creek konnte als 2-jähriger bereits für unser Quartier gewinnen. Der Zarak-Sohn hat sich entsprechend angeboten und wird sich gleich gut präsentieren. Im Highlight des Tages, einem Ausgleich 1, läuft Western Soldier. Nach seinen beiden Siegen im Ausgleich 2, sollte er auch diesen Sprung bewältigen können.  


Divino über 2800m in Longchamp 13.09.2022

Auf die Langen 2800m geht es am Donnerstag in Longchamp für Divino. Der Wiedinger mag die weiten Wege, in Paris ist er jedoch zum ersten Mal. Doch sollte es daran nicht scheitern und eine gute Platzierung sollte im grossen Feld möglich sein. Der Stalljockey wird den Flamingo Fantasy-Sohn reiten.


Laycan in guter Form 13.09.2022

Auf dem Düsseldorfer Grafenberg konnte am Sonntag der dreijährige Laycan erneut punkten. Laycan läuft in einer bestechenden Form, seitdem er mit Scheuklappen aufgeboten wird. Man wird mit ihm auf dieser Route bleiben und versuchen weitere Punkte zu sammeln. Ein schönes Debüt gab der zweijähre Alpenjäger mit dem zweiten Rang. Er war noch total unreif und wusste zum Schluss nicht richtig was er machen soll, doch lernt er bei jedem Start dazu und sollte beim nächsten Start gefördert präsentiert werden können. Pädchen wird vom Pech verfolgt. Der Rennverlauf war für die dreijährige Stute nicht von Vorteil, so dass sie im Einlauf den ticken zu spät auf Touren kam und so nur knapp einem Sieg vorbei schrammte. Hoffen dass es beim nächsten Start endlich klappt. Auch Leona Playa scheiterte am Rennverlauf, sie bekommt eine zweite Chance beim nächsten Rennen.


Leona Playa im Junioren Preis in Düsseldorf 08.09.2022

Am Sonntag findet in Düsseldorf der Junioren Preis für zweijährige Pferde statt. Ein Listenrennen über 1600m. Mit von der Partie ist die Ebbesloherin Leona Playa. Die Footstepsinthesand-Tochter konnte beim Debüt in schöner Manier gewinnen und könnte ihr bereits ihren ersten Black-Type treffer holen. Sein Debüt geben wird der zweijährige Alpenjäger. Der Schützling vom Stall Nizza bot sich in der Arbeit an und soll im Rennen seine weiteren Schritte gehen. Pädchen hatte zuletzt Pech, als sie sich im Führring überschlug und zum Nichtstarter gemacht wurde. Nun soll sie hier in Düsseldorf mit Bauyrzhan Murzabayev im Sattel für unseren Stall punkten.


Enttäuschendes Resultat in Doncaster 08.09.2022

Man ist mit grosser Hoffnung nach Doncaster gereist. Novemba wurde auch als Mitfavoritin für das Gruppe III gehandelt. Doch leider konnte die Brümmerhoferin dies nicht umsetzten und wurde nur neunte. Man hat dafür leider keine Begründung, auch die tierärztlichen Untersuchungen direkt nach dem Rennen gaben keine Erklärung. Es wird nun mit den Besitzern besprochen, ob man noch weitere Rennen bestreitet oder Novemba frühzeitig aufs Gestüt wechselt.


Novemba startet am Mittwoch im englischen Doncaster 05.09.2022

In Doncaster beginnt am Mittwoch das St. Leger-Meeting. Die Gleneagles-Tochter läuft in den Japan Racing Association Sceptre Fillies' Stakes, ein Gruppe III-Rennen für dreijährige und ältere Stuten über 1400 Meter. Im Sattel von Novemba wird diesesmal Stalljockey Bauyrzhan Murzabayev sitzen. Die Brümmerhoferin kann sich gute Chancen ausrechnen, da sie das Pferd mit dem höchsten Rating im Feld ist.


Two Face am Mittwoch in Lyon Parilly 05.09.2022

Im fünften Rennen am Mittwoch in Lyon Parilly kommt der frische Sieger Two Face an den Start. Er konnte zuletzt ein Maidenrennen in Clairefontaine gewinnen. Nun tritt er in einem Class 2 an, was schwieriger ist, aber dennoch machbar. Die 2000m kommen ihm zudem entgegen. 


Rocchigiani sechster in Longchamp im Gruppe I 05.09.2022

Im Highlight des Tages in Longchamp lief unser Rocchigiani. Zuletzt gewann er im englischen Goodwood ein Gruppe III, der Schritt direkt ins Gruppe I ist riesig, aber man wollte es probieren. An dritter/vierter Stelle liegend hatte der Time Test-Sohn eine optimale Lage, doch im Einlauf dann der Schreckmoment. Der Favorit rechts neben Rocchigani kam zu Fall und Cristian Demuro musste schauen, dass er nicht mitgenommen wird. So war das Rennen natürlich vorbei, bevor es begonnen hatte. Wo und wie es mit Rocchigiani weiter geht, wird nun mit den Besitzern besprochen. 


Grosser Preis von Baden wird zu einem Thriller! 05.09.2022

Die Galoppwelt hat mit Spannung auf den Grossen Preis von Baden geschaut und das zurecht. Es war ein Thriller! 


Goldana wertet ihr Papier auf 05.09.2022

Im Stutenlistennrennen über 1400m traten Dishina und Goldana auf 8 weitere Kanditatinnen. Dishina konnte leider den Favoritenstatus nichts ins Ziel bringen, doch war sie dafür entschuldigt, denn sie kam leider lahm aus dem Rennen. Eine Verletzung konnte zum Glück nachträglich nicht festgestellt werden. Sie wird nun gepflegt und beobachtet, sodass sich keine ernsthafte Verletzung entstehen könnte. Das Eisen aus dem Feuer holte Goldana im Listenrennen. Die Stute welche im Besitz der Jungen Besitzervereinigung steht ergatterte sich mit dem dritten Platz erneut Black-Type. Sie bestätigt somit ihr zweijähriges Black-Type, was ihr Papier aufwertet. Im Gruppe II für Stuten lief Nachtrose erneut sehr blass, eine Erklärung haben wir im Moment nicht. Sie wird nun auf den Kopf gestellt. Nerium gab am Samstag sein Comeback nach fast einem Jahr Pause. Kurz sah es nach einem Sieg aus, doch kam Bauyrzhan einen Moment zu spät und wurde so guter zweiter.


Sammarco zum Vierten? 02.09.2022

Im Grossen Preis von Baden steht Sammarco vor seiner bisher schwersten Aufgabe. Auch wenn nur 4 Pferde an den Ablauf kommen, hat das Feld es in sich. Mit Torquator Tasso steht das aktuell beste Deutsche Pferd im Feld. Bisher hat Sammarco überhaupt noch gar nichts verkehrt gemacht, umso gespannter blicken wir der Bewährungsprobe entgegen. Das Oettingen Rennen steuern Calif und Fire of the Sun an. Für Fire of the Sun haben wir derzeit keine wirkliche Alternative, weshalb er in diesem Klassefeld an den Start kommt. Calif war zuletzt nur knapp geschlagen in Düsseldorf. Die lange Zielgerade in Baden-Baden sollte ihm entgegen kommen, so dass er hier wieder um den Sieg mitmischen sollte. Im letzten Rennen des Meetings läuft Western Soldier, der beim letzten Start gewinnen konnte. Auf zu erwartendem weichen Boden wird er wieder um den Sieg mitkämpfen können.


Nachtrose im T. v. Zastrow Stutenpreis 02.09.2022

Einen Tag vor dem Grossen Preis von Baden, kommen 5 Pferde aus unserem Quartier an den Start. Sein Comeback nach fast 1 Jahr Pause gibt Nerium, der ähnlich wie Tünnes und Noble Heidi im Frühjahr verletzungsbedingt aussetzen musste. Die beiden tollen Comebacks am Mittwoch stimmen uns positiv für sein Comeback in einer kleineren Aufgabe. Bereits zum 2. Mal in der Grossen Woche kommt Neruas an den Start. Mit dem erneuten Aufgewicht durch seinen Sieg letzten Sonntag wird es natürlich nicht einfacher, er hat sich frisch und munter präsentiert, so dass wir uns entschieden haben ihn nochmal laufen zulassen. Im Hauptereignis des Tages läuft Nachtrose. Im Preis der Diana scheiterte sie an der Bahn und dem Rennverlauf. Als grosse Galoppiererin kommt ihr die Bahn in Baden-Baden mehr entgegen. Wir sind gespannt, ob sie sich wieder, wie bei ihrem Sieg in Mailand, präsentieren kann. Im Rahmenprogramm gibt es noch ein Listenrennen für die Stuten. Dieses Rennen peilen Dishina und Goldana an. Dishina trifft es etwas einfacher als zuletzt an und wird hier um den Sieg mitmischen können. Bei Goldana hoffen wir für ihre zahlreich anreisenden Besitzer auf eine Platzierung. Zuletzt in Hannover konnte sie eine kleinere Aufgabe gewinnen und Selbstvertrauen tanken.


Tag der Comebacks 01.09.2022

Der Mittwoch konnte in Baden-Baden nicht besser verlaufen. Mit den zwei Comeback Pferden Noble Heidi und Tünnes war der Renntag für uns sehr spannend. Sie haben beide gut gearbeitet gehabt, dass sie dann aber beide so überlegen gewinnen können, hat selbst uns überrascht. Für Noble Heidi wird nun ein Grupperennen gesucht und auch Tünnes wird in einer ähnlichen Aufgabe als nächstes laufen.


 

RENNSTALL ASTERBLÜTE

Rennbahnstrasse 100a

D - 50737 Köln 

 

schiergen@rennstall-asterbluete.de

+49 221 270 45 25