news März

Erster Renntag vor der Haustüre mit zwei Startern 29.03.2019

Am Sonntag steht der erste Renntag in Köln auf dem Programm. Mit dabei zwei Asterblüte-Schützlinge. Say Good Buy startet in das Jahr 2019 in einem 11er Feld und man hat doch grössere Hoffnungen in ihn. Der 3-jährige Hengst von Eckhard Sauren hat eine Nennung für die German 2000 Guineas und ist für die Auktionsrennen vorgesehen. Eine gute Platzierung sollte am Sonntag also drin liegen. Die zweite Starterin ist unsere Skikjöring-Spezialistin Usbekia. Nach einer kurzen Pause nach den Schneerennen, soll sie nun ein Ausgleich IV über 2100m absolvieren. Beide Pferde werden von Vinzenz Schiergen geritten.

Durance legt ihre Maidenschaft in Argentan ab 29.03.2019

Am Mittwoch waren wir mit drei Pferden im französischen Argentan mit dem Ziel das eine oder andere Rennen zu gewinnen. Und es hat geklappt. Durance gewann leicht im Sieglosenrennen für Dreijährige. Unter Eddy Hardouin zog die Champs Elysees-Tochter in dem Rennen über 2100 Meter (16.000 Euro) immer wieder an und hatte im Ziel einen leichten Vorteil gegenüber Henri-Alex Pantalls Karsarina. Lavande Blue kam mit dem Kurs in Argentan nicht ganz zurecht, die Bögen waren ihm ein wenig zu eng und doch ist man mit einem vierten Platz zufrieden. Von Gemma Blu hat man etwas mehr erwartet als der vierte Platz. Doch angesichts des unglücklichen Rennverlaufs zeigte die Mastercraftsman-Stute ein gutes Rennen.

Dreijährige in Argentan 26.03.2019

Da es in Deutschland derzeit nicht genügend passende Rennen für den Derbyjahrgang gibt, werden wir am Mittwoch mit drei Pferden in Argentan vertreten sein. Durance könnte nach ihrem guten Saisondebüt schon fällig sein. Dieses Mal sieht es sogar noch etwas leichter aus wie zuletzt. Gesteigert sollte sich Lavande Blue vorstellen. Sein Laufen war besser als es die Platzierung aussagt. Ein Platzgeld sollte auf jeden Fall möglich sein. Gemma Blu kommt als Letztes an den Start. Bei ihrem Saisondebüt trifft sie es leichter an als in manchem Auktionsrennen letztes Jahr, weshalb auch sie unter die ersten drei Laufen kann. 

Zwei gute Dreijährige in Düsseldorf mit einem fraglichen Ende 26.03.2019

Zunächst gab Baron Mayson als Dritte ein gutes Lebensdebüt. Vor den Augen seines Besitzers und Züchters, startete erstmals ein Pferd des Stalls im Morgenpark. Der Hengst, aus Schweizer Besitz, lag von Beginn an an 3. Position und zog bis zum Schluss gut durch. Unterwegs agierte er noch etwas grün, diese Leistung macht Lust auf mehr. Noch etwas stärker darf man die Leistung von Nubius einschätzen. Der Dylan Thomas Sohn strebte nach dem Start an die Spitze und sollte diese bis ins Ziel auch nicht mehr abgeben. Doch zeigte er sich dabei noch reichlich grün und tendierte in die Mitte der Bahn im Endkampf. Dabei kam es bis zur Mitte der Geraden zu zwei Berührungen mit der Zweitplatzierten, weshalb die Rennleitung Nubius disqualifizierte. Wir finden diese Entscheidung fraglich, aus diesem Grund soll jetzt das Renngericht über das Urteil entscheiden.

Hoffnungsvolle Dreijährige in Düsseldorf 22.03.2019

Am Sonntag werden wir mit zwei Startern in Düsseldorf vertreten sein. Im zweiten Rennen des Tages kommt mit Baron Mayson erstmals ein Pferd in den Farben des Stalls im Morgenpark an den Start. Der Mayson Sohn wurde selbstgezüchtet und sieht wie ein schnelles Pferd aus. Sein Vater Mayson war ein Top-Sprinter in Grossbritanien, mütterlicherseits findet man vor allem die gute Dazzle. Er sollte sich gleich gut vorstellen. Gleiches gilt für Nubius. Der Nizza-Hengst besitzt einige Nennung für bessere Rennen und soll nach einem Lernstart im vergangenen Jahr sein wahres Gesicht zeigen. Wir sind gespannt, wie sich die beiden am Sonntag präsentieren werden.  

Boscaccio kann es noch! 18.03.2019

Gestern stand der erste Grasbahnrenntag der Saison 2019 auf dem Programm. Mit dabei drei Asterblüte Schützlinge. Ein Debütant der sich gut präsentierte, ein dreijähriger der wortwörtlich stecken geblieben ist und ein alt bekannter hat das Siegen nicht verlernt.

Drei Starter zum Grasbahnauftakt 14.03.2019

Am ersten Grasbahnrenntag in Krefeld werden wir mit drei Startern vertreten sein. Im ersten Rennen des Tages wird Allegro an den Start kommen. Er absolviert sein Lebensdebüt, wie seine Mutter Aslana in Krefeld. Diese konnte gleich gewinnen, bei ihm hoffen wir auf ein ähnlich gutes Laufen in einem gut besetzten Rennen. Im anderen dreijährigen Rennen des Tages wird Biscaya Storm starten. Der veranlagte Ammerländer konnte noch nicht sein wahres Können zeigen, weshalb wir mit einer deutlichen Steigerung rechnen. Als letztes kommt der ehemalige Derbyfavorit Boccaccio an den Start. Er hat sich gut eingelebt und soll sich jetzt einmal vorstellen. Wir sind gespannt, wie er sich präsentieren wird.

Durance mit einem guten 4. Platz 10.03.2019

Zunächst kam Levande Blue an den Start. Er zeigte sich noch unreif und lief als 7. durchaus besser als es die Platzierung aussagt. Er sollte beim nächsten Start vorne mit dabei sein. Sehr gut lief Durance. Sie ging lange gut und schien kurz sogar noch mehr erreichen zu können. Sie sollte sich beim nächsten Start schadlos halten können. 

Zwei Frankreich Starter 06.03.2019

Am Donnerstag werden mit Lavande Blue und Durance zwei Dreijährige erstmals in diesem Jahr an den Ablauf kommen. Für beide gibt es derzeit leider kein Rennen in Deutschland, weshalb wir nach Frankreich ausweichen müssen. Beide sollen sich einmal vorstellen. Denn wie die deutschen Dreijährigen derzeit konditionell gegenüber unseren französischen Nachbarn dar stehen, wissen wir noch nicht. Auf dem Foto sieht man Durance im Jährlingsalter auf ihrem Heimatgestüt Ebbesloh.

Kontakt

Peter Schiergen

Rennbahnstrasse 100a

50737 Köln 

 

T +49 221 270 45 25

M +49 172 297 83 46

F +49 221 270 45 24

schiergen@rennstall-asterbluete.de